Warmes Wasser aus Sonnenenergie – 100% Deckung im Sommer
Thermische Solaranlagen liefern Wärme

Thermische Solaranlagen liefern Wärme - CO2SPARHAUS

Die Solaranlage unterstützt den Brenner bei der Erzeugung von Warmwasser (Dusch- und Badewasser) und wird zur Wärmegewinnung bei Raumheizung und Prozesswärme (Brauchwasser) eingesetzt. Sparen Sie so pro Jahr 10 - 15% Ihrer effektiven Heizkosten. Im Sommer kann der Warmwasserbedarf von 4 Personen 100%ig gedeckt werden (ca. 2.500 kWh/Jahr).
 
Auf die Isolierung
der Kollektoren kommt es an

Man unterscheidet 2 Bauweisen: Die Flachkollektor- Bauweise und die Vakuumröhrenkollektor-Bauweise. Das Arbeitsprinzip ist gleich, der Unterschied liegt jedoch in der Isolierung der Kollektoren. Vakuumröhrenkollektoren isolieren das Wärmemedium optimal mittels eines Vakuums und haben so den besten Wirkungsgrad.
 
Flachkollektoren isolieren mittels Hartschaumplatten und haben somit einen geringeren Wirkungsgrad. Falls ausreichend Dachfläche vorhanden ist, kann man auf die günstigeren Flachkollektoren zurückgreifen, bei kleinen Dachflächen empfiehlt sich unbedingt der höherpreisige Vakuumröhrenkollektor.

Kreislauf einer thermischen Solaranlage -CO2SPARHAUS
Thermische Solaranlage: Ein speziell beschichteter und rückseitig gedämmter Kollektor (1) wird durch die Sonnenenergie erhitzt. Durch die Röhren des Kollektors strömt eine Flüssigkeit oder ein Gas, das diese Wärme aufnimmt. Mittels einer Pumpe (2) im Kreislauf wird das Wärmeträgermedium dann zu einem Speicher, häufig ist dies ein Warmwasserspeicher (3), und zum Verbrauchsort (4) gepumpt. Neue Heizungsanlagen (5) werden gefördert, wenn sie an eine Solaranlage gekoppelt sind!

 

Schräg- und Flachdach

Ausrichtung auf Schrägdächern
Bei einem Schrägdach ist die Ausrichtung der Solarkollektoren durch die Dachfläche vorgegeben. Sie sollte idealerweise nach Süden ausgerichtet und zwischen 30° und 50° geneigt sein. Sollte die Dachfläche nicht genau nach Süden ausgerichtet sein, ist ein Bereich zwischen Südost- bis Südwestorientierung auch noch solartauglich.

Bei der Montage von Solarkollektoren auf Schrägdächern hat man die Wahl zwischen aufgeständerten und in die Dachfläche eingelassenen Kollektoren. Für aufgeständerte Kollektoren wird an jedem Ständer ein Dachziegel entfernt und der Ständer mit der Dachkonstruktion verbunden. In die Dachfläche eingelassene Kollektoren erfordern mehr Aufwand bei der Montage, die Dachkonstruktion muss verändert werden. Diese Kollektoren fügen sich besser in die Optik des Hauses ein.

Ausrichtung auf Flachdächern
Auf einem Flachdach kann man Solarkollektoren auf Ständern genau nach der Sonne ausrichten.

Ihr Vorteil: die einfachere Montage. Die für Schrägdächer direkt in die Dachfläche eingelassenen Kollektoren kommen für Flachdächer wegen der fehlenden Dachneigung nicht in Frage.

Bauliche Voraussetzungen vorher prüfen!
     Die Solarkollektoren einer Solaranlage werden gewöhnlich auf dem Dach montiert. Das Dach darf nicht durch Bäume oder benachbarte Gebäude verschattet sein und es muss die Belastungen durch das Gewicht der Solarkollektoren tragen können.

Hier erfahren Sie mehr über:
 
>> Photovoltaik- (Fotovoltaik-) Anlagen
  

 Druckversion

Bestellung

Ob CO2SPARHAUS Premium-Angebot, Begleiter-Angebot oder Einzelleistungen: hier gibt's mit nur einem Klick die
>> Terminvereinbarung
>> Bestellung

Modernisierung

Sanieren? Modernisieren? Rechnen Sie nach!
>> Modernisierungsrechner
>> Fördermittelratgeber
>> PumpenCheck

Energierechner

Selbst nachgerechnet:
>> QuickCheck
      Energieverbrauch
>> HeizCheck

Wirtschaftlichkeit

Beispiele und Kosten für eine
ökologisch sinnvolle Sanierung
>> Beispielobjekte

Aktuelles

Aktuelle Veröffentlichungen für Sie zusammengestellt
>> Presseartikel

ImpressumKontaktSitemapAGB
CO2Sparhaus